„Leichte oder hochwertige Retusche“?

Wer ein Fotoshooting bei mir bucht, muss sich direkt mit der Frage auseinandersetzen „Möchtest du eine hochwertige oder eine leichte Retusche?“ Denn das macht am Ende auch den Preis für das ganze Fotoshooting aus.

Da es den meisten (verständlicherweise) schwer fällt sich etwas darunter vorzustellen, möchte ich dir in diesem Beitrag die Unterschiede näher bringen, damit du bei deinem Fotoshooting besser entscheiden kannst, welche Art der Retusche für dich in Frage kommt.

Vorweg…

Grundsätzlich ist zu sagen, dass sich eine leichte Retusche eher bei Lifestyle Fotos anbietet, z.B. bei einem Paar-Shooting (linkes Foto). Hier geht es mehr um die Emotionen und man achtet weniger auf „Unebenheiten“. Ebenso bietet sich das an, wenn man mehrere unterschiedliche Perspektiven/verschiedene Einstellungen fotografiert z.B. laufend, tanzend, lachend, ernst, die Hände, bestimmte Details etc.

Anders ist das bei (Business-) Portraits (rechtes Foto), wo es ebenso auf eine Emotion, aber auch auf Details ankommt und man viel mehr auf die „Unebenheiten“ achtet. Da man bei einem Foto nicht das komplette Umfeld wahrnimmt, sondern ausschließlich einen begrenzten, abgebildeten Bereich, fallen „Unebenheiten“ (z.B. Pigmentstörungen, Augenringe etc.) viel mehr auf.

Keine Sorge, bei einer hochwertigen Retusche wird nicht der komplette Mensch „ausgetauscht“, ich bringe viel mehr das Model zum Strahlen, hebe die Besonderheiten hervor und nehme die unliebsamen Zeitgenossen wie Unreinheiten oder Augenringe etc. weg. Die Person auf dem Foto verschmilzt mit der Umgebung und der Farben zu einer Einheit und das Foto sieht im Detail (besonders, wenn man es sich größer ausdrucken möchte) besonders brillant aus.

Der Vergleich

Um den Unterschied deutlich zu machen, habe ich ein und dasselbe Portrait exemplarisch abgebildet. Einmal mit einer leichten Retusche (würde ich in diesem Fall nicht empfehlen, dies dient nur der Veranschaulichung der Veränderung) und einmal mit einer hochwertigen Retusche. Darüber erläutere ich jeweils was ich in der Retusche verändert habe bzw. generell bei den unterschiedlichen Methoden bearbeite.

Beispiel: leichte Retusche

Was bearbeite ich bei einer leichten Retusche in Lightroom?

  • Linien ausgleichen/Zuschneiden/das Foto „in Form“ bringen.
  • Glanz reduzieren.
  • Vereinzelte Hautunreinheiten entfernen. Achtung: damit ist keine Hautretusche gemeint. Hierbei entferne ich lediglich punktuelle Unreinheiten.
  • Einen individuellen Farblook erstellen.
  • Nachschärfen des Fotos.

Beispiel: hochwertige Retusche

Was bearbeite ich bei einer hochwertigen Retusche in Photoshop?

  • Linien ausgleichen/Zuschneiden/das Foto „in Form“ bringen.
  • Evtl. Verflüssigen von Haaren, Körperteilen etc. – in einem natürlichen Rahmen (Bsp. hier: Haare noch etwas voluminöser).
  • Hautretusche: Entfernen von Unreinheiten, Ausgleichen von Licht und Schatten (Dodge and Burn) für eine nicht-destruktive Hautretusche, Ausgleichen von Unregelmäßigkeiten auf der Haut (hier: Nasenrücken, Augenringe) z.B. durch durchschimmernde Adern, Pigmentstörung etc.
  • Individuelle Bearbeitung einzelner Bereiche z.B. Make-up intensivieren/auffrischen, Augen zum Strahlen bringen, Haare kontrastreicher/glänzen lassen, Augenbrauen/Wimpern auffüllen.
  • Einen individuellen und präzise auf das Foto abgestimmten Farblook erstellen.
  • Nachschärfen des Fotos.

Meine Empfehlung

… ist in den meisten Fällen eine hochwertige Retusche. Insbesondere bei Portraits dieser Art!

Das hat einen einfachen Grund, der Zauber liegt im Detail!
Im Detail sind die Fotos wesentlich brillanter und somit auch für einen größeren Druck geeignet.

Außerdem ist weniger mehr. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, als ich mal ein Shooting gebucht habe, eine Anzahl an Fotos im mittleren zweistelligen Bereich von einer Fotografin bekommen habe, die wunderschön sind, aber erstens habe ich nur 5-7 davon im ständigen Gebrauch, weil ich sie ausgedruckt habe, verschenkt oder auf dem Handy gespeichert habe und mir immer wieder anschaue. Und zweitens gibt es bei einigen Fotos Stellen, die ich lieber etwas mehr retuschiert bekommen hätte (z.B. eine ungünstig rausfallende Strähne), was bei der Masse an Fotos viel zu viel Arbeitsaufwand wäre.

links: vorher; mitte: leichte Retusche; rechts: hochwertige Retusche

No Comments

Post a Comment